Suche
Suche Menü

Mittelmeer-Kreuzfahrt im Herbst und Winter: Günstiger Preis, aber mit Wetter-Risiko behaftet

Beitrag vom 08. Mai 2014 – Lars Lakomski

Haifa in IsraelEs ist natürlich schon sehr verlockend, wenn man im Zeitraum Oktober bis März einige Kreuzfahrten im Mittelmeer mit satten Rabatten, die schon mal bis zu 50 % vom ursprünglichen Katalogpreis ausmachen können, angeboten bekommt. Da gibt es schon mal eine 12-tägige Kreuzfahrt im östlichen Mittelmeer in der Balkonkabine für 599,- Euro statt 999,- Euro. Und das alles mit voller Verpflegung mit 3-5 Mahlzeiten, Wasser, Kaffee und Tee natürlich kostenfrei inbegriffen. Bei manchen Redereien ist es sogar bis zum Buchungsschluss möglich, sich eine Kabine aus den restlichen noch vorhandenen Kabinen auszusuchen. Bei anderen Redereien entscheiden die Anbieter, welche Kabine man erhält. Deshalb lohnt es sich auf jeden Fall, sich vor der Buchung genau zu informieren, wie das Prozedere der entsprechenden Rederei ist. Eine zugewiesene Kabine kann Fluch und Segen zugleich sein, je nachdem, welche Ansprüche man an seine Kabine stellt und um welches Kreuzfahrtschiff es sich handelt.

Die möglichen Risiken einer Schnäppchen-Kreuzfahrt im Mittelmeer

Die größten Rabatte gibt es meistens, wenn man in sprichwörtlich letzter Minute bucht. Das birgt natürlich das Risiko, dass es plötzlich heißt, das Schiff ist voll. Kommt aber inzwischen eher selten vor, denn es fahren mittlerweise so viele Kreuzfahrtschiffe im Mittelmeer rum, dass die Redereien weit entfernt sind von einer 100 prozentigen Auslastung. Aber natürlich braucht man eine gewisse Flexibilität, wenn dann doch mal das ausgesuchte Wunschschiff ausgebucht sein sollte. Na ja, und das späte Buchen benötigt auch ein paar extra Nerven, was natürlich nicht jedermanns Sache ist :-)

Aber wer die Augen offen hält und die einschlägigen Buchungsportale für Kreuzfahrten täglich beobachtet, wird schnell sehen, dass man bei einigen Kreuzfahrtrouten kurz vor dem Start der Kreuzfahrt deutliche Preisnachlässe erhalten kann.

Anzeige

Was man aber bei aller Freude über die günstigen Preise beachten sollte, auch im Mittelmeer ist es in den günstigen Monaten etwas kühler oder regnerisch. Ein Risiko, das man bei bis zu 50 % Preisnachlass aber eingehen kann. Allerdings ist es in der Regel auch nicht so, dass es im Dezember zum Beispiel in Haifa oder Casablanca schneit und Situationen, in denen man einen Wintermantel benötigt, treten eher selten auf. Ich selber war über Weihnachten in Haifa und habe den strahlend blauen Himmel bei 24 Grad in einem T-Shirt genossen. In Casablanca Ende November hatten wir 23 Grad und ich kam während unserer Besichtigung von Casablanca und der Moschee Hassan II. richtig ins Schwitzen. Selbst Barcelona im November kann man zum Teil im T-Shirt genießen. Man sieht also, auch in den günstigeren Monaten von Oktober bis März kann man im Mittelmeer eine sehr schöne Kreuzfahrt mit tollem Wetter erleben. Tendenziell lässt sich sagen, dass es im westlichen und östlichen Mittelmeer in den letzten 3 Monaten des Jahres meistens noch um ein paar Grad wärmer ist als in den ersten 3 Monaten des Jahres.

Das Wetter für die gebuchte Kreuzfahrtroute möglichst einfach im Blick behalten

Damit man aber für so eine Kreuzfahrt den Koffer möglichst effektiv packt und möglichst das Richtige zum Anziehen dabei hat, sollte man 2-3 Tage vor der Abfahrt die aktuelle Wettersituation für seine Kreuzfahrt überprüfen. Damit das möglichst einfach und zeitsparend funktioniert, haben wir die gängigsten Mittelmeer-Kreuzfahrtrouten von den Redereien Costa Kreuzfahrten, MSC Kreuzfahrten, Norwegian Cruises Line und AIDA Cruises mit der aktuellen Wettervorhersage verbunden. Einfach zuerst die Rederei auswählen und anschließend die gebuchte Kreuzfahrtroute und schon sieht man wie das Wetter aktuell an den geplanten Häfen ist und sich in den nächsten Tagen entwickeln soll.

Etwas an Geld sparen durch Landgänge auf eigene Faust

Ich selber habe auf meinen Kreuzfahrtrouten im Mittelmeer bisher nie das Pech gehabt, das über eine komplette Kreuzfahrt das Wetter mehr schlecht als gut war. Klar kann es in Griechenland im Dezember oder Januar auch mal nur 5 Grad haben, aber dafür bekommt man die Kreuzfahrt zu dieser Zeit auch meistens zu einem wirklichen Schnäppchen-Preis, und das bei voller Essensverpflegung mit 3-5 Mahlzeiten an Board und kostenlosen Wasser, Kaffee und Tee. Wer in den Häfen auf eigene Faust von Board geht, schont seine Geldbörse noch weiter. Und keine Angst vor Landgängen auf eigene Faust. Wenn eine Rederei einen Hafen anläuft und den Gästen erlaubt, in Eigeninitiative von Board zu gehen, dann sind solche Orte oder Häfen in der Regel relativ sicher. In vielen Hafenstädten fahren inzwischen sogenannte Hop-on-Hop-off-Busse. Mit diesen Bussen kann man für 10,- bis 20,- Euro pro Person und Tag eine Rundfahrt zu den wichtigsten Punkten einer Hafenstadt machen und auf Wunsch auch an den Stationen aussteigen, sich etwas zu Fuß anschauen und später wieder zusteigen. Und in manchen Hafenstädten wie zum Beispiel in Haifa (Israel) werden aber inzwischen sogar kostenlose Busfahrten angeboten. Nachfragen im Hafen lohnt sich also auf jeden Fall.

Anzeige

Mein Fazit

Wer erst mal eine Mittelmeer-Kreuzfahrt günstig ausprobieren möchte, kann in dem Zeitraum von Oktober bis März einiges an Geld sparen. Klar, es gehört eine Portion Mut und Flexibilität dazu, wenn man auf Schnäppchen-Jagd geht, aber bei Preisabschlägen von bis zu 50 Prozent gehört etwas Kribbeln einfach mit dazu. Und wer das Wetter im Auge behält, muss meistens auch nicht unnötig viel Kleidung auf seine Kreuzfahrt mitnehmen. Wer nicht nur Wasser, Kaffee und Tee trinken möchte, sollte sich unbedingt die angebotenen Getränkepakete der jeweiligen Rederei anschauen. Mit diesen Getränkepaketen kann man einiges an Geld sparen, wenngleich man bei der zu buchenden Menge berücksichtigen sollte, dass man an Hafentagen eher unterwegs ist als an Board.

* Diese Internetseite ist Teilnehmer des Partnerprogramms von Amazon EU, das zur Bereitstellung eines Mediums für Websites konzipiert wurde, mittels dessen durch die Platzierung von Werbeanzeigen und Links zu Amazon.de Werbekostenerstattung verdient werden kann. Für Dich als Käufer entstehen natürlich keine zusätzlichen Kosten, wenn Du das Produkt über einen Link von dieser Seite kaufst. Vielen Dank für Deine Unterstützung :-)

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


 
↑ TOP ↑